Neue Körpersprache

„Alle sollen sehen, wer ich wirklich bin“.

Tätowierung findet heute überall in Deutschland breite Akzeptanz. Jeder zehnte Deutsche ist schon tätowiert. Tendenz steigend. Je jünger, je mehr.

Die Suche nach Aufmerksamkeit, Anerkennung und Wertschätzung liegt in der Natur des Menschen. Moderne Technik macht diesen Mechanismus auch gefahrlos auf den eigenen Körper anwendbar. Vor allem die heutige Jugend stellt gerne ihren Körper zur Schau, formt ihn nach ihrem eigenen Willen. Der Körper als Objekt bietet auf der Oberfläche viele Möglichkeiten der Umgestaltung. Er ist nicht mehr „gottgegeben“ sondern Leinwand der eigenen Gestaltungsfreiheit. Dieses neue Körperbewusstsein entwickelt sich zunehmend zum wichtigen urbanen Kommunikationsmittel.

Zum Erwachsenwerden gehören heute Schönheitsoperationen wie Brustvergrößerung oder Fettabsaugen, Körperschmuck und allerlei Veredelungen einfach dazu. Mit einem Tattoo sieht man schließlich nicht ganz so nackt aus, auch wenn man ganz nackt ist. Oftmals setzt ein Motiv einen langwierigen Gestaltungsprozess in Gang, der über Jahre hinweg dauern kann. Großflächige Muster und Bilder vernetzen sich dann auf dem ganzen Körper und werden wie kostbare Gemälde und manchmal sogar signiert.

Und wenn Motive mal aus der Mode kommen, dann werden sie mit Hightechmitteln und Lasertechnik wieder liebevoll entfernt.

vor 7 Monaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.