Weihnachtszauber

„Meine Eltern verstanden noch unter Weihnachten nur den Heiligen Abend. Für mich sind die vier Wochen Adventzeit heute Weihnachten.“

Alle christlichen Feiertage verlieren schon seit langem ihre sakrale Bedeutung und werden immer mehr zum konsumorientierten Medienevent. Weihnachten wird geprägt von den Ritualen: Weihnachtsmarkt, Glühwein, Lichterschmuck, Lebkuchen, Engel, Weihnachtsmann und -baum.

Wenn aber im November überall die Weihnachtsmärkte wie Pilze aus dem Boden schießen, beginnt mittlerweile ein harter Konkurrenzkampf. Jede Stadt und jedes Dorf hat jetzt seinen eigenen Weihnachtsmarkt und die Besucher kommen in Entscheidungsnot, wohin zuerst. Jedes Geschäft, jedes Einkaufszentrum, jeder Betrieb schmückt sich mit Weihnachtsdeko und Stimmungsmusik. Jedes Medium vom sozialen Netzwerk, bis Fernsehen und Zeitschriften ist voll von Rezepten, Kleidertipps und Dekoanleitungen.

Alle diese Rituale werden in der Adventszeit strapaziert, bis man dann am Weihnachtsfest das alles nicht mehr sehen kann.
So wird das eigentliche Weihnachtsfest nach dem anstrengenden Advent zur Erholungspause.

vor 1 Jahr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.